Grenzsteine von der gemeinsamen Grenze vom "Fürstbistum Münster" (heute Bundesland Nordrhein-Westfalen der Bundesrepublik Deutschland) und dem "Grossherzogthum Geldern" (heute Königreich der Niederlande)
- von Grenzstein Nr. 732 (alte Nr. 186) bis Nr. 832
(alte Nr. 1) -
1. Teil: von Grenzstein Nr. 735 (alte Nr. 177) bis Nr. 774B (alte Nr. 102)
2. Teil: von Grenzstein Nr. 775 (alte Nr. 99) bis Nr. 832 (alte Nr. 1)
3. Teil: alte Grenzsteine Münster/Geldern die nicht mehr an der Grenze stehen
4. Teil: alte Grenzsteine Münster/Geldern (und Münster/Oberijssel Nr. 849) die nicht mehr an der Grenze stehen (fotografiert am 01.11.2011


1. Teil: von Grenzstein Nr. 735 (alte Nr. 177) bis Nr. 774B (alte Nr. 102)

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2. Teil: von Grenzstein Nr. 775 (alte Nr. 99) bis Nr. 832 (alte Nr. 1)

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


3. Teil: alte Grenzsteine Münster/Geldern die nicht mehr an der Grenze stehen

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


4. Teil: alte Grenzsteine Münster/Geldern und D-NL die nicht mehr an der Grenze stehen (fotografiert am 01.11.2011
Der Stein Nr. 40 steht in der Grünanlage der Kreisverwaltung Borken zusammen mit dem alten D-NL-Grenzstein Nr. 849 (Münster/Oberijssel)
Der Stein Nr. 144 steht in der Grünanlage vor einem Bauerhof in Vardingholt Krs. Borken

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.